Wohnhaus T

Eingefärbter Isolationsbeton mit Struktur

Zurück zur Übersicht

Eingebettet in der südsteirischen Hügellandschaft passt sich das mineralische Einfamilienhaus aus einfärbtem Isolationsbeton der Landschaft an. Die monolithische Bauweise wird durch das Steildach aus dem gleichen Baustoff zusätzlich verstärkt. Die sichtbar bleibende Oberfläche, zeigt die Struktur der Holzbrettschalung im Außen- und Innenbereich. Der braungraue Farbton und die haptische Oberfläche der Leichtbetonwände vermitteln Behaglichkeit. Im Laufe der Zeit wird sich die braungraue Farbe des Leichtbetons verändern und je nach Jahreszeit einen Kontrast oder ein homogenes Bild mit der umgebenden Landschaft erzeugen.

Isolationsbeton besteht aus Zement, Liapor-Blähton und Wasser. Durch eine ausgewogene Rezeptur gewinnt der Isolationsbeton gegenüber dem „normalen Beton“ an positiven Eigenschaften hinsichtlich Festigkeit, Dichte, Dauerhaftigkeit und Wärmedämmung. Bei der Planung und Realisierung schlanker, wirtschaftlich dimensionierter und dennoch tragender Bauteile eröffnet Leichtbeton dem Planer viele konstruktive Möglichkeiten. Um zusätzlich eine einheitliche Optik zu erzielen, sind viel Know-how und die richtige Rezeptur erforderlich. Die Struktur der Sichtbeton-Oberfläche lädt zum Angreifen ein und ist optisch interessant.

Das innovative Bauprojekt zeigt, wie die Vorzüge von Isolationsbeton für Außenwände mit einer ansprechenden sichtbar bleibenden Oberfläche kombiniert werden können. Die Baufirma Röck arbeitet gemeinsam mit Lafarge, Perlmooser Beton GmbH und Liapor an einer aufwendigen Rezeptur für einen feinkörnigen Isolationsbeton mit sichtbar bleibender Oberfläche.

Fakten

Architektur
Ulrike Tinniacher I www.ulriketinnacher.at

Ausführendes Bauunternehmen
Ing. Röck GmbH

Baubeginn
2014

Fertigstellung
2015

Baustoff
Isolationsbeton, Leichtbeton